VITA / PHILIPP HAMANN

PHILIPP HAMANN

1984 geboren in Bayreuth, lebt und arbeitet in Köln
2004-2005 Freiwilliges soziales Jahr in der Kultur, Haus Steinstrasse e.V., Leipzig
2005-2006 Praktikum im Filmstudio, Table Mountain Motion Picture Studios, Kapstadt
2006-2011 Kunsthochschule für Medien Köln bei Prof. Dietrich Leder und Prof. Matthias Müller

Gruppenausstellungen
2013 „Storyboards“, M29, Köln, D
Brussels Cologne Contemporaries, MAD, Brüssel, B
„PLAY“, Galerie ampersand, Köln, D
2012 „Schaubilder“, Bielefelder Kunstverein, Bielefeld, D
New talents biennale, Köln, D
„Einige Parallelen“, Temporary Gallery, Köln, D
2011 „Atelier“, Pact Zollverein, Essen, D
„44th Art Cologne“, Köln,D
2010 „Miga“, Collegium Hungaricum, Berlin, D
„München-Köln“, Vorschau, München, D
„Jour du Nord“, Simultanhalle, Köln, D
„Nomadic Living“, Espace d‘art contemporain, Royan, D
„Embedded Realities, Kunstraum Düsseldorf, D

Einzelausstellungen
2011 „Anyway not me, kjubh Kunstverein, Köln

Preise
2012 Förderpreis des Landes NRW
Spiridon Neven DuMont Förderpreis

Stipendien
2010 Dreimonatiges Atelierstipendium an der Cité des Arts, Paris, F

Publikationen
2012 ich hoffe ich verliere meine illusionen nie, Eigenverlag, Köln
2010 The Institue of Lost Research, SITEmagazin, Düsseldorf
Migrating Art Academies, Miga, Köln/Poitiers /Vilnius,

Sammlungen
2008  Zweimal über Mich, Kunstbesitz der Stadt Köln